Unser gesellschaftliches Engagement für die Region

Seit Mitte Januar des Jahres 2018 gibt es den ersten 52-seitigen Nachhaltigkeitsbericht des 1. FC Heidenheim 1846.

Während der FCH im vergangenen Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern konnte, schreitet die Entwicklung des Vereins auf und neben dem Platz weiter voran. Anlässlich des 2017 begangenen Jubiläums berichten wir in unserem Anfang dieses Jahres erstmals erschienenen 52-seitigen Nachhaltigkeitsbericht, wie der FCH, neben seinen Aktivitäten auf dem Fußballplatz, seiner gesellschaftlichen Rolle gerecht wird. Das im Sommer 2015 ins Leben gerufene Jugend- und Sozialsponsoring Rot-Blaue Helden trägt seither einen großen Teil dazu bei, dass zahlreiche Aktivitäten für die Gesellschaft umgesetzt werden konnten.

Besondere Verantwortung für die Region

Als fußballerisches Aushängeschild unserer Region, welche sich in einem Umkreis von rund 60 Kilometern um Heidenheim erstreckt, kommt unserem Verein seit jeher eine besondere Verantwortung zu. In unterschiedlichsten Projekten, Aktionen und Partnerschaften tritt der FCH bereits seit Jahren im Sinne seiner eigenen Leitbilder und Werte durch seine öffentliche Zugkraft immer wieder in Erscheinung. Mit dem nun erschienenen Magazin ist gebündelt und gleichzeitig möglichst informativ dargestellt, wie sich der FCH in den unterschiedlichsten Bereichen engagiert.

Auf 52 Seiten erhalten Sie einen Einblick in das Leitbild des Vereins, sämtliche soziale, integrative und ökologische Aktivitäten sowie die Jugendarbeit im HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum. Sie werden dabei feststellen: Der 1. FC Heidenheim 1846 ist im zehnten Jahr seines Bestehens noch weit mehr als 90 Minuten Fußball.

Rot-Blaue Helden

Gemeinsam mit einer Vielzahl unserer Partner wurden im Sommer 2015 die Rot-Blaue Helden ins Leben gerufen. Der FCH versteht darunter, gemeinsam mit seinen Partnern und Sponsoren, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Derzeit beteiligen sich 64 von knapp 490 Partnern an diesem Jugend- und Sozialsponsoring, das inhaltlich an die weitverbreiteten Corporate Social Responsibility (CSR) Programme anknüpft. Bereits jetzt stellt der FCH Mittel und Sachleistungen im Wert von jährlich rund 100.000 Euro zur Verfügung. Gemeinsam mit den Unterstützern soll dieser „Sozialfonds“ weiter aufgestockt werden, um bestehende und neue Projekte noch intensiver zu fördern.

„Teil der Gesellschaft vor Ort“

Bei der Auswahl der geförderten und unterstützten Projekte vor Ort steht der Bezug zur Stadt Heidenheim und der Region an oberster Stelle. „Wir verstehen uns als Teil unserer Gesellschaft vor Ort. Viele Aktivitäten der Stadt oder des Landkreises haben wir daher in den vergangenen Jahren unterstützt“, erläutert der FCH Vorstand Marketing und Vertrieb Florian Dreier. Insbesondere liegen dem FCH aber auch die Sportvereine und ihre Bedürfnisse sehr am Herzen. „Schließlich ist es noch nicht lange her, dass der Heidenheimer Fußball auf dem Schlossberg im Amateurbereich stattfand“, so der 37-Jährige im zweiseitigen Interview, das im Nachhaltigkeitsbericht abgedruckt ist.

Eingeteilt in die vier übergeordneten Bereiche Soziales, Integration, Umwelt und Zukunft wird Ihnen auf den 52 Seiten ein Überblick über das vielfältige gesellschaftliche Engagement des 1. FC Heidenheim 1846 verschafft. Mit Hilfe der gesamten FCH Partner- und Sponsorenfamilie soll diese nachhaltige Erfolgsgeschichte auch in Zukunft fortgesetzt und ausgebaut werden. Generationenübergreifend werden daher auch künftig Kindergärten, Schulen, Pflegeheime oder regionale Fußballvereine vom FCH unterstützt.

Das Magazin „Mehr als Fußball – Unser gesellschaftliches Engagement für die Region“ liegt in unserem FCH Fan- und Ticketshop an der Voith-Arena aus und kann dort gerne eingesehen werden. Außerdem steht es hier zum kostenfreien Download zur Verfügung.