FCH Fans

Das FCH Fantreffen vor dem Saisonauftakt – ein voller Erfolg!

Pünktlich und traditionell unmittelbar vor dem 1. Spieltag fand am Dienstag, 12. Juli, das FCH Fantreffen zur Saison 2022/23 statt. Dabei hatten Fans wieder die Möglichkeit, sich mit den Vereinsverantwortlichen des 1. FC Heidenheim 1846 direkt auszutauschen und die FCH Neuzugänge kennenzulernen.

Rund 100 FCH Fans waren der Einladung des 1. FC Heidenheim 1846 gefolgt, um dem Fantreffen vor der Spielzeit 2022/23 beizuwohnen. Dieses fand im Sparkassen BusinessClub statt. Nach der Begrüßung von Vincent Conte, FCH Fanbeauftragter & Verantwortlicher CSR, startete das Programm pünktlich um 18:46 Uhr. Vincent Conte blickte dabei auf den Spielbetrieb der aktuellen Saison und erklärte das Prozedere zum Ticketverkauf für Heim- und Auswärtsspiele. Zudem berichtete er von einigen kleinen infrastrukturellen Veränderungen rund um die Voith-Arena. „Es war sehr schön, weil es seit über zwei Jahren das erste Fantreffen unter Normalbedingungen war! Der offene Dialog mit unseren Fans liegt uns sehr am Herz. Deshalb war es toll, die FCH Fans wieder hier begrüßen zu dürfen und zu verschiedenen Themen in den Austausch zu kommen“, sagte Vincent Conte.

Der FCH Fanbeirat – Bericht und Nachbesetzung

Danach leitete Vincent Conte das Thema Fanbeirat ein. Christian Geiger (Fanbeiratsmitglied für die Offiziellen Fanclubs), berichtete über die Tätigkeit des FCH Fanbeirats im letzten Jahr. „Die Treffen waren durchweg produktiv und konstruktiv. Wir würden uns freuen, wenn die noch freien Plätze besetzt werden können, da jede Meinung im Fanbeirat zählt“, resümierte der FCH Vorstandsvorsitzende Holger Sanwald. Danach wurde der Fanbeirat für die kommenden zwei Jahre neu gewählt und besetzt.

Den FCH Fanbeirat bilden künftig: Luzie Linder, Tobias Reuß, Valentin Stegmayer, Julian Winter (Ultras oder ultranahe Gruppierungen), Christian Geiger (Offizielle Fan-Clubs), Heinrich Bartels (HellensteinEnergie Osttribüne), Patrick Rio (Südtribüne Sitzplatz), Karl-Heinz Kuhn (Sparkassen Haupttribüne), Jürgen Liebhaber (Sparkassen BusinessClub) und Sabine Krywald (Fans mit Handicap).

Die nächsten Wahlen zum FCH Fanbeirat finden beim nächsten Fantreffen statt. Dann sollen auch die noch freien Plätze der Offiziellen Fanclubs, der HellensteinEnergie Osttribüne, der Südtribüne Stehplatz und der Westtribüne möglichst besetzt werden.

Blick auf den sportlichen Bereich

Den nächsten Höhepunkt bildete der Blick auf den sportlichen Bereich. Zunächst stellten sich mit Elidon Qenaj, Mert Arslan, Christopher Negele (alle aus dem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum), Jan-Niklas Beste (SV Werder Bremen), Thomas Keller (FC Ingolstadt 04), Lennard Maloney (Borussia Dortmund II), Adrian Beck (SSV Ulm), Tim Köther (Fortuna Düsseldorf), alle Sommerneuzugänge im Gespräch mit Tim Janssen, Verantwortlicher Public Relations & ClubTV, den anwesenden Fans vor.

Danach betraten mit dem FCH Vorstandsvorsitzenden Holger Sanwald und Cheftrainer Frank Schmidt die zwei Haupt-Verantwortlichen für den sportlichen Bereich des FCH die Bühne und standen ebenfalls für Fragen der Fans bereit. Holger Sanwald erklärte dabei im Hinblick auf die kommenden Aufgaben: „Wir wollen auch diese Saison in der 2. Bundesliga bestehen – mit Blick auf die Besetzung ist die Liga in diesem Jahr wahrscheinlich so ausgeglichen wie schon lange nicht mehr.“ Frank Schmidt richtete den Blick auf die anstehenden Spiele. „Wir haben eine Mannschaft mit vielen jungen Neuzugängen und wollen unser oberstes Ziel ‚Klassenerhalt‘ wieder schnellstmöglich erreichen. Wir freuen uns, dass die Zuschauer wieder ohne Einschränkungen mit dabei sein können. Diese Emotionalität von den Rängen ist für uns als Mannschaft ein extremer Mehrwert“, so der FCH Cheftrainer.

Frank Schmidt und Holger Sanwald beim Fantreffen vor dem Saisonauftakt.

Rück- und Ausblick auf die sportliche Situation

Anschließend berichtete Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender, über die aktuellen Herausforderungen, welche sich auch noch durch die Corona-Krise ergeben. Großer Dank galt dabei allen anwesenden Fans. Gleichzeitig gab der FCH Vorstandsvorsitzende einen sportlichen und finanziellen Ausblick auf die kommende Saison. „Wir können mit unseren Fans über alles sprechen und uns stets konstruktiv austauschen. Das ist die Basis für den großen Zusammenhalt innerhalb der FCH Familie. Natürlich gibt es zu manchen Themen unterschiedliche Meinungen, aber wir versuchen jeden mitzunehmen und an diesem Gemeinschaftswerk teilhaben zu lassen“, sagte Sanwald.

Der 1. FC Heidenheim 1846 bedankt sich bei allen FCH Fans für das des diesjährige erfolgreiche Fantreffen vor dem Zweitligastart! Wir freuen uns auf die anstehende Saison mit Euch!

2.000 Euro-Spende für die Heidenheimer Aktion „Schneeflocke“

Der 1. FC Heidenheim 1846 konnte wieder eine stolze Summe generieren und spendet diese an die Heidenheimer „Aktion Schneeflocke“, die bedürftigen Kindern aus dem Landkreis Heidenheim zu Gute kommt.

Die Aktion Schneeflocke ist beim FCH schon längst Tradition und fand in der vergangenen Weihnachtszeit bereits zum 14. Mal statt. 50 Wunschzettelpatenschaften für Kinder aus finanziell schlecht gestellten Familien wurden im vergangenen Jahr von FCH Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und der Profi-Mannschaft übernommen. Außerdem verkaufte der 1. FC Heidenheim 1846 wie gewohnt den FCH „Schneeflocke“- Jahreskalender, wobei der gesamte Erlös der Aktion zu Gute kam.

In dieser Woche konnte Barbara Ilg, Schirmherrin der „Aktion Schneeflocke“ und Ehefrau des ehemaligen Heidenheimer Oberbürgermeisters Bernhard Ilg, einen symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro von Vincent Conte (Fanbeauftragter & Verantwortlicher CSR beim FCH) entgegennehmen.

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr wieder eine beeindruckende Spendensumme generieren konnten und damit die Aktion ‚Schneeflocke‘ unterstützen können“, erklärt Vincent Conte und fügt hinzu: „Dank dem Kalenderverkauf und der gemeinsamen Blutspendeaktion mit dem DRK in diesem Frühjahr war es uns möglich, diesen Betrag zur Verfügung zu stellen. Dafür möchten wir uns auch nochmal bei allen Käufern des Kalenders und Blutspendern herzlich bedanken.

„Aktion Schneeflocke“ bereits zum vierzehnten Mal

Der Betrag wird nun auf das Spendenkonto der „Aktion Schneeflocke" eingezahlt. Aus den Spendengeldern finanziert die „Aktion Schneeflocke“ jedes Jahr unterschiedliche Projekte und Aktionen für Kinder in Heidenheim und der Region. Dieses Jahr wurden dabei insgesamt 42.425 Euro Fördergelder ausgeschüttet. Neben einzelnen Projekten von Schulen kamen unter anderem auch dem Kinderschutzbund Heidenheim e.V. und dem Verein für therapeutisches Reiten eine finanzielle Unterstützung zugute. Alle geförderten Projekte können Sie hier finden!

Seit Beginn der „Aktion Schneeflocke“ ist der 1. FC Heidenheim 1846 Teil des Aktionsbündnisses und engagiert sich jährlich durch verschiedene Projekte für finanziell benachteiligte Kinder in der Region.

„Der FCH unterstützt die ‚Aktion Schneeflocke‘ seit vielen Jahren als wichtiger Partner. Wir als Aktionsbündnis freuen uns sehr, dass sich der FCH, als ein Aushängeschild der Stadt und der Region, auf diese Weise immer wieder so engagiert und uns darüber hinaus jedes Jahr eine reichweitenstarke Plattform zur Bewerbung bietet“, erklärt Barbara Ilg.