Gegnerinterview

Maurice Multhaup: „Ich denke, es wird eine sehr enge Begegnung!“

Wir haben mit dem ehemaligen FCH Profi Maurice Multhaup (2018 bis 2020) gesprochen, der aktuell bei Eintracht Braunschweig unter Vertrag steht. Dabei hat „Multi“ mit uns über seine Zeit in Heidenheim und die Ziele der Eintracht gesprochen.

Wenn Du an Deine Zeit in Heidenheim zurückdenkst. Was würdest Du als das schönste Spiel im FCH Trikot betrachten und warum?

Die schönsten Spiele waren für mich das DFB-Pokal Achtel- und Viertelfinale in der Saison 2019/20. Im Achtelfinalspiel gegen Leverkusen konnte ich das entscheidende Tor erzielen, was natürlich ein ganz besonderer Moment für mich war. Das Viertelfinale haben wir damals dann bekanntermaßen nur knapp mit 4:5 gegen den FC Bayern München verloren.

Maurice Multhaup beim Schuss zum entscheidenden Tor gegen Bayer 04 Leverkusen im Achtelfinale des DFB-Pokal.

Du hast insgesamt 40 Spiele für den 1. FC Heidenheim 1846 absolviert. Aber wenn wir mal vom rein sportlichen absehen, was vermisst Du am meisten oder was ist Dir aus Deinen fast 2 Jahren in Heidenheim besonders in Erinnerung geblieben?

Es war eine sehr schöne und lustige Zeit, in der ich viele Freunde gefunden habe, mit denen ich bis heute noch in Kontakt stehe.

In seiner Zeit beim FCH lief Maurice Multhaup 40-mal mit der Nummer 17 für den FCH auf.

Wie aktiv verfolgst Du den 1. FC Heidenheim 1846 noch? Schaust Du die Spiele?

Ich schaue zwar nicht mehr jedes Spiel, aber verfolge so viel es geht aktiv mit. Natürlich verfolge ich, wer von den Jungs von damals gespielt und gegebenenfalls ein Tor erzielt hat.

"Ich schaue zwar nicht mehr jedes Spiel, aber verfolge so viel es geht aktiv mit"

Nach dem Abstieg in die 3. Liga ist Eintracht Braunschweig nach nur einem Jahr zurück in der 2. Bundesliga. Welche Ziele habt Ihr Euch als Team gesetzt und was erwartest Du von Dir persönlich?

Wir wollen natürlich den Klassenerhalt schaffen und uns nach dem vergangenen Jahr nun in der 2. Liga beweisen. Außerdem ist es ein Ziel, Konstanz in den Verein zu bringen. Mein persönliches Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich zu bestreiten, Tore zu schießen und aktiv meinen Teil zum Klassenerhalt beizutragen.

"Ich möchte aktiv meinen Teil zum Klassenerhalt beitragen."

Du und Dein Team habt am Wochenende ein sehr starkes Spiel gegen den HSV gezeigt und wart sogar lange Zeit mindestens auf Augenhöhe mit dem HSV. Wie würdest Du diese 0:2-Niederlage letztlich einordnen?

Wir hatten viele Chancen und hätten die Partie definitiv gewinnen können. Allerdings war es unser erstes Spiel. Dafür haben wir es sehr gut gemacht und direkt gezeigt, dass wir in der Liga mithalten können. Im nächsten Spiel gegen den FCH gilt es für uns, die Chancen besser zu verwerten.

Nach dem FCH spielte Maurice Multhaup für den VfL Osnabrück, ehe er in der vergangenen Saison zu den Braunschweiger "Löwen" wechselte.

Letzte Saison war der FCH zu Hause das zweitstärkste Team der 2. Bundesliga. Was erwartest Du für ein Spiel und wie stellt Ihr Euch als Mannschaft darauf ein?

Ich weiß, dass der FCH eine sehr heimstarke Mannschaft ist, deshalb wird es in der Voith-Arena auf jeden Fall schwer werden. Wir haben jetzt das erste Spiel verloren und Heidenheim konnte einen Sieg einfahren. Trotzdem werden wir versuchen, unser Spiel weiter durchzuziehen und diesmal die Tore zu erzielen. Ich denke, es wird eine sehr enge Begegnung.