Ausblick

Der FCH Sommerfahrplan 2022 – Ein Ausblick auf die Vorbereitung unserer Mannschaft

Nach dem nun bevorstehenden letzten Spieltag der Saison 2021/22 steht in Kürze die Sommerpause bevor – doch die Vorbereitung lässt nicht lange auf sich warten. Hier gibt’s den Fahrplan vor dem Start der neuen Spielzeit.

Der 1. FC Heidenheim 1846 hat den 8. Tabellenplatz in der Spielzeit 2021/22 bereits sicher, kann jedoch bei einem Sieg gegen den Karlsruher SC und Niederlagen des 1. FC Nürnberg und des SC Paderborn noch an seinen Kontrahenten auf Rang sechs vorbeiziehen. Somit ist das Programm für die FCH Profis bis zum 34. Spieltag am kommenden Sonntag noch durchgetaktet. Doch wie sieht das Rahmenprogramm vor dem Start der Saison 2022/23 aus?

Der Ball rollt bereits wieder ab Mitte Juni

Im Anschluss an das letzte Saisonspiel steht für die FCH Profis am Montagvormittag nochmals eine Besprechung an, in der die Mannschaft ihre individuellen Trainingspläne erhält, bevor sie sich in ihren wohlverdienten vierwöchigen Sommerurlaub begibt. Zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit bittet FCH Cheftrainer Frank Schmidt seine Spieler dann am Montag, 13. Juni, erstmals wieder auf das Gelände der Voith-Arena. Wie bereits in den Vorjahren finden zunächst Leistungstests, sportmedizinische Untersuchungen und Fotoshootings statt.

Zum Start der Vorbereitung auf die Saison 2022/23 werden wie gewohnt die sportmedizinischen Untersuchungen stattfinden.

Max Liebhaber-Pokal am 18. Juni beim TV Steinheim

Das erste Mannschaftstraining auf dem Schlossberg ist für Donnerstag, 16. Juni, vorgesehen. In den Folgetagen ist die Austragung zweier Testspiele geplant, wobei es jedoch eine wesentliche Änderung zu den Vorjahren gibt. Denn der traditionelle Max Liebhaber-Pokal findet nicht wie gewohnt eine Woche vor dem Ligastart in der Voith-Arena statt. Stattdessen wird die offizielle FCH Saisoneröffnung diesmal als erstes Testspiel der Vorbereitung unserer Profis beim Vereinsfreund TV Steinheim ausgetragen. Ende Februar war die dortige Wentalhalle des TVS abgebrannt. Die Einnahmen aus diesem Benefizspiel sollen daher dazu dienen, den finanziellen Schaden der Steinheimer zumindest teilweise aufzufangen. Anpfiff des Max Liebhaber-Pokals wird am Samstag, 18. Juni, um 17 Uhr in Steinheim sein.

Nur einen Tag später steht dann das nächste Testspiel bei den SF Donnstetten an, einem weiteren Vereinsfreund, der beim Losverfahren aus knapp 50 Vereinsfreunden, die sich im März beim FCH beworben hatten, das Glück auf seiner Seite hatte. Bei diesem Testspiel am Sonntag, 19. Juni (15:30 Uhr), trifft der FCH Tross auf den FC Römerstein 05, da die „aktiven Herren“ der Sportfreunde Donnstetten in einer Spielgemeinschaft antreten.

Zudem werden die Rot-Blau-Weißen ein weiteres Testspiel am Donnerstag, 23. Juni, oder Freitag, 24. Juni, in Schwäbisch Hall absolvieren – nähere Details zur Anstoßzeit folgen zu gegebener Zeit. Nur wenig später verabschiedet sich die Mannschaft um Cheftrainer Frank Schmidt am Sonntag, 26. Juni, ins Trainingslager in die Region Hall/Wattens im österreichischen Tirol, wo bis zum Sonntag, 3. Juli, trainiert wird. Auch während des Trainingslagers sind zwei Testspiele geplant, ebenso wie ein letzter Härtetest kurz vor dem Pflichtspielauftakt. In Brackenheim (Landkreis Heilbronn) steht am Samstag, 9. Juli, um 15:30 Uhr das Aufeinandertreffen mit dem Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim bevor.

Bereits in der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 standen sich der FCH und die TSG 1899 Hoffenheim gegenüber. Die Rot-Blau-Weißen entschieden das Duell im Juli 2021 mit 1:0 für sich.

Zweitligabeginn ab Mitte Juli

Starten in die Zweitligasaison 2022/23 wird der FCH dann am Wochenende vom 15. bis 17. Juli. Eine Woche später steht der 2. Spieltag der neuen Spielzeit an, bevor der FCH zwischen Freitag, 29. Juli, und Montag, 1. August, in der ersten DFB-Pokalrunde gefordert sein wird. Sowohl die Pokalauslosung durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) als auch die Veröffentlichung des zeitgenauen Zweitliga-Spielplans durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) stehen noch aus.

Auch wenn noch nicht alle Teilnehmer der kommenden Zweitligasaison final feststehen, ist schon jetzt klar, dass die SpVgg Greuther Fürth und höchstwahrscheinlich auch Arminia Bielefeld als Absteiger die 2. Bundesliga ergänzen werden. Aus der 3. Liga stoßen der 1. FC Magdeburg und Eintracht Braunschweig als Aufsteiger hinzu. Mit dem VfB Stuttgart oder Hertha BSC aus der Bundesliga sowie dem 1. FC Kaiserslautern aus der 3. Liga könnten zudem noch weitere namhafte Gegner hinzukommen, die zunächst noch in der Relegation antreten müssen. Auch weitere langjährige Erstligisten, wie Fortuna Düsseldorf, Hannover 96 und der 1. FC Nürnberg, gehen erneut in der 2. Bundesliga an den Start.

Dauerkartenvorverkauf startet in Kürze

Um die Spiele gegen diese und alle anderen Gegner nicht zu verpassen, könnt Ihr Euch schon bald die FCH Dauerkarte für die Saison 2022/23 sichern. Denn ab Montag, 23. Mai, um 10 Uhr startet für alle FCH Mitglieder und alle Inhaber der Rückrundendauerkarte 2022 der Dauerkartenvorverkauf. Alle weiteren Infos zum Dauerkartenverkauf erhaltet Ihr hier.

Bis dahin freuen wir uns auf einen hoffentlich erfolgreichen 34. Spieltag und einen tollen Saisonabschluss mit dem FCH Fanfest!