Zuschauerinfos

Die wichtigsten Spieltagsinfos im Überblick

Der 1. FC Heidenheim 1846 darf das anstehende Heimspiel gegen den SV Sandhausen am kommenden Sonntag, 27. Februar (13:30 Uhr) mit bis zu 11.250 Zuschauern in der Voith-Arena durchführen, was einer Stadionauslastung von 75 Prozent entspricht. Zudem gilt für alle Stadionbesucher nur noch die 3G-Regel. Grundlage dafür ist die am Mittwoch, 23. Februar, neu in Kraft getretene Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Demnach gelten auch im Stehplatzbereich der Voith-Arena nun keinerlei Kapazitätsbeschränkungen mehr. Außerdem ist der Verkauf von Einzeltickets nicht mehr auf zwei Karten pro Käufer begrenzt und die Tickets müssen nicht mehr personalisiert werden. Wir bitten darum, die Tickets im Vorfeld der Partie zu erwerben. Am Spieltag können online noch bis kurz vor Anpfiff „Print at Home“-Karten gebucht werden.

Statt der zuletzt gültigen 2G-Plus-Regel gilt beim Besuch der Voith-Arena nun lediglich die 3G-Regel. Dies bedeutet: Zutritt für getestete, vollständig geimpfte oder genesene Personen.

Antigen-Schnelltests dürfen dabei nicht älter als 24 Stunden sein. Ausgenommen hiervon sind Kinder bis einschließlich 5 Jahren oder Kinder, die noch nicht eingeschult sind. Da am kommenden Samstag, 26. Februar, die Faschingsferien beginnen, benötigen auch nicht geimpfte oder genesene Schüler*innen einen negativen Schnelltest für den Besuch der Voith-Arena. Eine kostenlose Teststation vor der HellensteinEnergie Osttribüne ist eingerichtet.

Noch gültig ist die FFP2-Maskenplficht in allen Bereichen des Stadions – mit Ausnahme beim Verzehr von Speisen oder Getränken am jeweiligen Sitz- oder Stehplatz.

3G-Kontrolleure rund um die Voith-Arena

Wie gewohnt gibt es vor dem Zutritt zur Voith-Arena auch am Sonntag im Rahmen der 3G-Kontrolle mobile Teams von Kontrolleuren, die rund um die Voith-Arena im Einsatz sind. Sie sind erkennbar an ihren blauen Westen und blauen Beachflags. Nach der 3G-Kontrolle berechtigt ein Bändchen zum Zutritt der Voith-Arena. Wir bitten um eine frühzeitige Anreise! Die Stadionöffnung erfolgt zwei Stunden vor Spielbeginn, also um 11:30 Uhr.

Gut erkennbar an ihrer blauen Farbe: Die 3G-Kontrolleure rund um die Voith-Arena.

Albstüble und Fanshop geöffnet

Der FCH Fan- und Ticketshop, das Fanshop-Mobil sowie das Albstüble an der Voith-Arena haben am Spieltag wie gewohnt geöffnet. Wie immer bei Sonntagsspielen bietet das Albstüble Euch ab 10 Uhr zur Einstimmung auf das Heimspiel als besonderes Highlight ein Weißwurstfrühstück an. Für lediglich 6,50 Euro gibt's ein Paar Weißwürste, eine Brezel und ein Getränk.

Die Bereitstellung der kostenlosen Busshuttles ist zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen aus organisatorischen Gründen noch nicht möglich. Der Shuttleservice verkehrt dann ab dem Heimspiel gegen Werder Bremen wieder wie gewohnt.

Wir freuen uns auf Eure Rückkehr und auf Eure Unterstützung! Seid dabei und genießt die Atmosphäre in der Voith-Arena!

Wir freuen uns auf Euch!