Ausblick

Meistens ist es dann das schönste Zimmer im Haus

 

Damit das Bad zum schönsten Zimmer wird, plant und modernisiert die Ruiner HLS GmbH Schritt für Schritt jedes Bad zu einem Schmuckstück. Von Alexander Ogger

Jede Frau verbringt am Tag rund 28 Minuten im Badezimmer, jeder Mann circa 25 Minuten. Grund genug also, um diesem Raum die nötige Beachtung zu schenken. Die Lebensdauer eines Badezimmers beträgt im Durchschnitt dreimal zehn Jahre. Und so gibt es Dutzende von Bädern in den schönen 70er- und 80er-Jahre-Farben “moosgrün”, “curry” und “bahama-beige”.

Jochen Ruiner kennt das. Der bisherige, seit 1983 bestehende Sanitär-, Heizungs- und Flaschnereibetrieb seines Vaters Ludwig Ruiner, wurde 2015 umgewandelt. Seitdem führt Jochen Ruiner mit der Ruiner HLS eine neue Ära der Firma an.

Egal ob Wellness-Oase, Familienbad oder platzsparendes Mini-Bad: Gemeinsam mit seinem Team und langjährigen Partnerfirmen bietet Ruiner individuelle Konzepte im Bereich Sanitär- und Installationsarbeiten an. Von vielen Hauseigentümern und Vermietern hört der Firmeninhaber immer wieder, wie lange die Badmodernisierung bei ihnen gedauert hat und wie aufwendig sie war. Das ist bei der Ruiner HLS GmbH überhaupt kein Thema. Denn: „Bei unseren Ausführungen dauert es in der Regel höchstens drei Wochen bis das Bad nutzbar ist, wobei Duschglaswände oder Duschkabinen aufgrund der Individualität gesondert aufgemessen und danach produziert werden“, so der 41-Jährige.

An erster Stelle steht der sogenannte Badcheck. Dieser ist verbunden mit der Begehung der Badräumlichkeiten und die Aufnahme der Vorstellungen des Kunden für sein neues Bad.

Gleich mit dabei sind auch Vertreter der benötigten Gewerke wie z.B. Trockenbauer, Fliesenleger, Elektro-Installateure, aber auch Zimmerleute. „Der Vorteil bei dieser Herangehensweise ist, dass alle Kundenwünsche und die vielleicht auftretenden Herausforderungen sofort besprochen werden können“, sagt der Geschäftsführer. Bei Bedarf kann es gerade in Altbauten wegen der Statik Schwierigkeiten geben. Deshalb wird oft auch ein Statiker hinzugezogen.

Den Vorstellungen der Auftraggeber sind bei der Planung kaum Grenzen gesetzt. Begehbare Duschen, exklusive WC‘s und moderne Waschtische gehören heute bereits zum Standard. Durch die schnellen und preiswerten Arbeiten ist eine Modernisierung durch die Ruiner HLS GmbH nicht nur für Eigentümer, sondern auch für Vermieter interessant. Der Trend geht nicht nur zum schönen Bad, sondern vor allem auch zu den funktionellen und altersgerechten Badezimmern – „sogar mit Zuschüssen, sofern vorhanden“, meint Ruiner. Die Rede ist hier von barrierearmen Duschen, möglichst ohne Einstiegskante.

Mit einer klaren Budgetplanung, dem erstellten Protokoll und der zugehörigen Bilddokumentation des Ist-Zustandes sucht der Kunde dann mit exklusiver Termineinladung seine Fliesen und Einrichtungsgegenstände in der Ausstellung aus. Eine Trennung von Bad und WC hält der Meister übrigens für sinnvoll, da ein separates WC einfach mehr Privatsphäre bietet.

Nach der Vergabe durch den Kunden leitet ein verantwortlicher Monteur der Ruiner HLS GmbH die Modernisierung nach definiertem Terminplan vor Ort und koordiniert die Partnergewerke. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, „ist das Bad mit unter das schönste Zimmer im ganzen Haus“, so der Geschäftsführer.

In Zukunft möchte Ruiner seinen Kunden noch einen besonderen Service anbieten. Mittels Augmented-Reality, künstlicher Intelligenz und einer App können die Kunden einzelne Sanitärmöbel und Gegenstände direkt in ihrem Badezimmer positionieren und sich ihr Bad selber gestalten und direkt bestellen, so die Vision des Inhabers. Dafür gründete Ruiner vor zwei Jahren ein Startup-Unternehmen mit einer Investitionssumme von bisher rund 250 000 Euro.

Generell werden auch Badezimmer intelligenter und smarter. So ist es heute schon möglich, sich über das Handy die Badewanne einzulassen, ebenso wie das kontaktlose WC.

„Das moderne WC lernt die Eigentümer heute zehn Tage lang kennen und kann dadurch bei der Nutzung individuell reagieren“, sagt Ruiner mit einem Augenzwinkern.

Wer sein Bad von der Ruiner HLS GmbH modernisiert haben möchte, darf sich rechtzeitig für einen Termin anmelden: „Mit Badmodernisierungen wird es für dieses Jahr etwas eng, es gibt jedoch noch genug Termine für 2022.“