eFootball

Vier Spieltage in der Virtual Bundesliga absolviert – Der Saisonstart der FCH eFootballer

Nach dem 4. Spieltag stehen die eFootballer des 1. FC Heidenheim 1846 in der Virtual Bundesliga Club Championship by bevestor (VBL) aktuell auf Rang elf. Allerdings haben die Rot-Blau-Weißen bislang erst drei Spieltage absolviert, da sie zu Beginn spielfrei hatten.

Nachdem der FCH in seiner Premierensaison sensationell die Meisterschaft in der VBL gewinnen konnte, wurde die bereits 2020/21 bestehende Kooperation mit Leno e-Sports, dem eSports-Team des deutschen Nationaltorwarts Bernd Leno, um ein Jahr verlängert. Allerdings mussten die Rot-Blau-Weißen im Vorfeld mit den Abgängen von Serhat ‘Serhatinho01‘ Öztürk, der sich dem FC Schalke 04 angeschlossen hatte, und Denis ‘Denis‘ Müller, der zum 1. FC Köln gewechselt war, den Verlust zweier absoluter Topspieler der deutschen eFootball-Szene hinnehmen. Umso wichtiger war es, dass Teamcaptain Deniel ‘Denii_10‘ Mutic und Niklas ‘nik_lugi‘ Luginsland weiterhin für die Rot-Blau-Weißen an der Konsole aktiv blieben. Auch Oliver ‘edler-litter‘ Häußler, geboren in Heidenheim und langjähriger Dauerkarteninhaber, ist wieder für den FCH am Start. Komplettiert wird das Team seit dieser Saison durch die beiden Neuzugänge Burak ‘burak__may‘ May und Simon ‘harterschuss22‘ Zügel.

Von links nach rechts: Jochen Kreiten (Bereichsleiter Key Account & eSports), Simon Zügel, Deniel Mutic, Burak May, Frank Fischer (Mitgesellschafter Leno e-Sports & Geschäftsführer webix solutions GmbH), Niklas Luginsland (davor); Jochen Kreiten und Oliver Häußler

Für dieses Team gilt es nun, seit rund eineinhalb Wochen, möglichst viele Punkte in der Fußballsimulation FIFA zu sammeln. Während die gesamte VBL insgesamt 26 Teilnehmer umfasst, sind in der Division Süd-Ost, in der der FCH antritt, 13 Teams vertreten. Gespielt werden pro Spieltag drei Partien gegen den selben Gegner. Zunächst findet jeweils eine Begegnung im Einzel auf der PlayStation 5 sowie auf der Xbox Series S/X statt, bevor für das Doppel eine dieser beiden Konsolen ausgewählt wird.

Die ersten vier Spieltage der aktuellen VBL-Saison

Nachdem der 1. FC Heidenheim 1846 am ersten Spieltag noch spielfrei hatte, startete die aktuelle VBL-Saison für die Rot-Blau-Weißen mit dem 2. Spieltag. Dabei musste der FCH am Mittwoch, 10. November, gegen den 1. FC Nürnberg ran. Während sowohl Deniel Mutic auf der PlayStation als auch Burak May auf der Xbox 1:1-Unentschieden spielten, mussten sich die beiden im Doppel schließlich mit 0:3 geschlagen geben. Nach zwei Remis und einer Niederlage verlor der FCH somit insgesamt mit 2:5 gegen den „Club“.

Am vergangenen Mittwoch, 17. November, stand dann der erste Doppelspieltag für die FCH eFootballer, zunächst mit der Partie gegen den Hauptstadtklub Hertha BSC, an. Wie bereits am vorherigen Spieltag teilten sich Deniel Mutic (0:0) und Burak May (2:2) mit den Berlinern die Punkte, konnten sich jedoch im 2-gegen-2 mit 3:2 durchsetzen und den ersten Spieltagssieg (5:2) feiern.

Gegen Hertha BSC gastierten die FCH eFootballer im virtuellen Berliner Olympiastadion.

Lediglich zwei Stunden später wartete dann Titelfavorit RB Leipzig mit seinem eFootball-Team auf den FCH, der erneut mit Mutic und May im Einzel sowie im Doppel antrat. Nach einer klaren 0:3-Auftaktniederlage und einem knappen 3:4 auf der Xbox folgte letztendlich im Doppel noch der Punktgewinn (1:1), womit insgesamt ein 1:7 zu Buche stand.

Die Tabellenkonstellation in der Division Süd-Ost

Nach vier Spieltagen steht der 1. FC Heidenheim 1846 somit mit acht Punkten auf Platz elf, hat jedoch auch einen Spieltag (max. neun Punkte zu vergeben) weniger auf dem Konto als die meisten Konkurrenten. Von der Tabellenspitze  grüßt währenddessen der SV Darmstadt 98 mit 26 Zählern, gefolgt vom 1. FC Nürnberg (22 Punkte) und RB Leipzig (20 Punkte). Das Tabellenschlusslicht bildet Hertha BSC (fünf Punkte), davor steht Eintracht Frankfurt mit sechs Punkten.

„Wie bereits erwartet sind wir als klarer Außenseiter in die aktuelle VBL-Saison gestartet. Zudem hatten wir bereits einige Liga-Schwergewichte vor der Brust, die in der aktuellen Top drei der Tabelle stehen“, fasst Jochen Kreiten, FCH Bereichsleiter Key Account und eSports, die ersten Spieltage zusammen und ergänzt: „Nichtsdestotrotz wollen wir an den nächsten Spieltagen natürlich wieder voll angreifen und Punkte sammeln!“

Für die eSportler des 1. FC Heidenheim 1846 steht am kommenden Mittwoch, 24. November, der nächste Doppelspieltag an. Um 18 Uhr geht es dabei gegen die SpVgg Greuther Fürth um wichtige Zähler, um 20 Uhr heißt der Gegner Eintracht Frankfurt. Das Spiel gegen die Franken streamt der FCH live auf seinem vereinseigenen YouTube-Kanal, das Duell mit den Hessen wird als Featured Match in der Konferenz auf den VBL-Kanälen übertragen.

Die Tabelle der Division Süd-Ost nach vier Spieltagen.