Wir für unsere Region

FCH Vereinsfreunde stellen sich vor: Der RV Ohmenheim 1923 e.V.

Der RV Ohmenheim 1923 ist bereits seit Juli 2019 Vereinsfreund des 1. FC Heidenheim 1846. Der Verein, dessen Dorf lediglich 1.000 Einwohner fasst, stellt hier seine Historie sowie die Verbindung zum FCH vor und berichtet über Aktuelles.

Am 8. Februar 1923 wurde der RV Ohmenheim als Radfahrverein „Tannengrün“ Ohmenheim gegründet. Als weitere Abteilungen sind im RVO, die Schützen, Tennis und Gymnastik eingebunden. Die Fußballabteilung kam als dritte Abteilung am 9. Juni 1971 hinzu und hätte dieses Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiern können, welches aber aufgrund des Coronavirus‘ leider nicht stattfinden konnte.

Nachdem Ohmenheimer Fußballer bis 1971 in den Mannschaften der Nachbarvereine Neresheim, Elchingen und Dorfmerkingen spielten, konnten sie diesen Sport nun in Ohmenheim ausüben. Rechtzeitig zum zehnjährigen Bestehen gelang dem RVO 1981 die erste und bisher einzige Meisterschaft und somit der Aufstieg. Garant hierfür war der Spielertrainer Heiner Meyer, welcher ehemals auch beim VfR Aalen unter Vertrag stand und in vier Jahren über 100 Tore für den RVO erzielte. Dazu kamen zwei Stadtpokalsiege 2003 und 2009 sowie das Erreichen des Viertelfinals im Bezirkspokal 2010.

Seit 2019 ziert die "Wir für unsere Region"-Werbebande den Sportplatz des RV Ohmenheim.

Vereinsfreundschaft auch mit Dorfmerkingen

Inzwischen umfasst der RV Ohmenheim mehr als 600 Mitglieder, wovon über 250 in der Fußballabteilung zu finden sind. Außerdem ist es als Erfolg zu sehen, dass noch heute in einem Dorf mit 1.000 Einwohnern eine Aktive- und eine Reservemannschaft gestellt werden können, was ohne jegliche finanziellen Zuwendungen erfolgt. Das Ziel ist es, allen die gerne Fußball spielen, die Möglichkeit dazu zu geben und in der Kreisliga B weiter im oberen Drittel mitzuspielen. Durch eine Vereinsfreundschaft mit den Sportfreunden Dorfmerkingen, die ebenfalls einer der aktuell 191 FCH Vereinsfreunde sind, haben sich in den letzten Jahren auch einige Spieler der SFD dem RV Ohmenheim angeschlossen, um hier Spielpraxis zu sammeln und sich für höhere Aufgaben bei den Sportfreunden zu empfehlen. Wichtig ist hier auch die Kameradschaft, die beim RVO gelebt und gefördert wird.

Im Laufe der vergangenen 50 Jahre nutzten schon einige namhafte Mannschaften die Möglichkeit, in Ohmenheim ein Trainingslager oder Vorbereitungsspiele gegen den Oberligisten SF Dorfmerkingen zu bestreiten, wozu auch der ehemalige Nationalspieler Cacau zu Gast in Ohmenheim war. Ein weiteres Highlight war das Mitwirken des Ex-Nationalspielers Helmut Haller in den Reihen des RVO gegen eine Neresheimer Stadtauswahl anlässlich des Vereinsjubiläums 1983, welches mit 4:3 gewonnen werden konnte.

Stolz ist man beim RVO auch auf das sportliche Umfeld. Neben einem Hauptspielfeld konnte 2005 ein zweiter Sportplatz mit Flutlichtanlage eingeweiht werden, der dem Hauptspielfeld in nichts nachsteht. Selbst der Oberligist SF Dorfmerkingen nutzt die Plätze bisweilen zum Training und zu Vorbereitungsspielen.

Spielgemeinschaft bei den Junioren

Im Jugendfußball bilden die Vereine aus Ohmenheim, Neresheim, Auernheim, Elchingen und Dorfmerkingen unter dem Logo „SG Oberes Härtsfeld“ eine Spielgemeinschaft, in welcher allen Jugendlichen von Bambini bis A-Junioren die Möglichkeit zum Fußballspielen geboten wird. Viele Meisterschaften und Aufstiege sowie das Hervorbringen von exzellenten Eigengewächsen, wie Steffen Kienle (SV Elchingen, jetzt VfR Aalen) oder Daniel Nietzer (SF Dorfmerkingen), sind der Lohn für das selbstlose Engagement der Jugendleiter und Jugendtrainer in der Spielgemeinschaft.

Bau des Vereinsheims

Mit dem Bau des Vereinsheimes 1977 hat sich der Verein einen großen Wunsch erfüllt. Das Vereinsheim ist nicht nur der gesellschaftliche Mittelpunkt des Vereins, sondern der ganzen Ortschaft und genießt mit seiner hervorragenden Küche einen exzellenten Ruf weit über Ohmenheim hinaus. Erweiterungen im Jahr 1992 und eine letzte Renovierung 2013 lassen das Vereinsheim nun in vollem Glanz erstrahlen. Viele Veranstaltungen von Geburtstagen über Hochzeiten und sonstige Feiern belegen dies.

Bei Veranstaltungen und natürlich auch bei Spielen des RVO ein gern besuchter Ort: das Vereinsheim in Ohmenheim.

Vereinsfreundschaft mit dem FCH 2019

Die Verbindung zum 1. FC Heidenheim 1846 wurde vor zwei Jahren mit der gemeinsamen Vereinsfreundschaft beschlossen. Der RVO nutz gerne die Möglichkeit, durch Einladungen des 1. FC Heidenheim 1846 an Fortbildungen in Form von Vereinsfreundeabenden teilzunehmen, um das eigene Wissen und Spektrum zu erweitern. Jüngst war der RVO zudem mit einem ganzen Bus voller Spieler und Fans, auf Einladung des 1. FC Heidenheim 1846, beim Heimspiel gegen den Hamburger SV zu Gast in der Voith-Arena.

Ansprechpartner FCH Vereinsfreundschaften: Simon Weidhaas

Tel.: 07321 947-1857
Mobil: 0162 965 1318
weidhaas(at)fc-heidenheim.de

Ihr habt Interesse an einer FCH Vereinsfreundschaft? Dann wendet Euch gern an unseren Ansprechparner beim 1. FC Heidenheim 1846!