HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum

„Ich konnte mich mit den Besten messen“ – Frank Feller blickt auf seine erste Nominierung für die DFB U18 zurück

FCH U19 Torwart Frank Feller aus dem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum war einer von drei Torhütern, die in der vergangenen Länderspielpause für den ersten Lehrgang der deutschen U18-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) in der Saison 2021/22 nominiert wurden (Foto: DFB).

Vom 29. August bis zum 6. September konnte sich der 17-jährige Frank Feller mit den besten in seiner Altersklasse messen und bei seiner ersten Nominierung für die U18-Nationalmannschaft des DFB direkt einen Einsatz im Vier-Nationenturnier verbuchen.

Beim ersten Spiel im Vier-Nationenturnier gegen die Slowakei gehörte Feller noch nicht zum 20-köpfigen Kader. Nichtsdestotrotz sicherten seine Teamkollegen mit zwei späten Toren den Auftaktsieg in dem Testspielturnier. Beim zweiten Spiel gegen die österreichische U18 saß Frank Feller auf der Bank. Erneut waren es zwei späte Tore, welche für den Sieg sorgten. Die Partie gegen die Österreicher endete mit einem 3:1-Sieg für die Mannschaft von Guido Streichsbier.

Einsatz im Finale

Im Finale des Vier-Nationenturniers war die DFB U18 gegen Tschechien gefragt. Dieses Mal stand der Stammtorhüter der FCH U19 auch bei der Nationalmannschaft zwischen den Pfosten. Die tschechische Nachwuchsmannschaft ging bereits früh durch einen Elfmeter in Führung, musste aber auch selbst ein Gegentor hinnehmen und konnte vor der Halbzeit die erneute Führung erzielen. Nach den ersten 45 Minuten stand es demnach 2:1 für die Tschechen. In der zweiten Halbzeit glichen die Deutschen durch einen Elfmeter aus und erzielten kurz vor Schluss den späten Siegtreffer im Finale des Vier-Nationenturniers.

„Es hat mich auf jeden Fall gefreut, mit dabei zu sein, die Mannschaft und die Trainer zu erleben, neue Eindrücke zu sammeln und mich mit den Besten zu messen. Es war im Finale dann echt super, in so einem spannenden Spiel noch einen Sieg zum Turnierabschluss zu holen. Da waren die Emotionen dann echt da“, fasst Frank Feller seine erste Nominierung für die deutsche U18-Nationalmannschaft zusammen und blickt bereits wieder auf die kommenden Aufgaben bei der FCH U19: „Natürlich habe ich mich auch wieder gefreut, in Heidenheim Gas zu geben. Wir sind jetzt wieder voll in der Spur mit dem 1:1-Unentschieden gegen Frankfurt und dem 3:0-Sieg gegen Hoffenheim. Genau so kann es weitergehen!“

An diesem Sonntag, 26. September, um 11 Uhr sind Frank Feller und die FCH U19 auswärts beim KSV Hessen Kassel gefragt. Das nächste Heimspiel absolviert die Mannschaft von U19-Cheftrainer Timm Fahrion am Samstag, 2. Oktober, um 14 Uhr auf dem Rasenplatz oberhalb der Voith-Arena gegen den aktuell Tabellenersten 1. FC Nürnberg.

Foto (DFB): Frank Feller und die U18-Nationalmannschaft bejubeln den Turniergewinn des Vier-Nationenturniers

Die Nachwuchsteams von der FCH U15 bis zur U12 sind in die Saison gestartet

Die Mannschaften von der FCH U15 bis zur U12 aus dem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum sind in den vergangenen Wochen in die Saison 2021/22 gestartet. Wie sie sich geschlagen haben und welche Spiele als nächstes anstehen, erfahrt Ihr hier.

Die U15 des 1. FC Heidenheim 1846 von Cheftrainer Daniel Stredak ist mit zwei Siegen in die neue Spielzeit gestartet. In der EnBW-Oberliga der C-Junioren siegten die Rot-Blau-Weißen zu Hause mit 4:3 gegen den Offenburger FV und mit einem souveränen 5:0 gegen den FC 03 Radolfzell.

Am vergangenen Samstag war die U15 erneut auswärts gefragt. Gegen den SV Waldhof Mannheim konnte der FCH nicht punkten und musste die erste Niederlage (2:0) in der Oberliga hinnehmen.

Am kommenden Samstag, 25. September steht das nächste Heimspiel der FCH U15 an. Um 14 Uhr ist der SV Böblingen auf dem Kunstrasenplatz West (Schloßhaustraße 160, 89522 Heidenheim) oberhalb der Voith-Arena zu Gast. Die Woche darauf ist der 1. FC Heidenheim 1846 zum Derby beim SSV Ulm 1846 Fußball gefordert (Samstag, 2. Oktober, um 13 Uhr, Stadionstraße Ulm).

Im Verbands-Pokal war die FCH U15 am 14. September zudem bei Normannia Gmünd zu Gast. Nachdem es nach 70 gespielten Minuten 1:1-Unentschieden stand, musste sich die FCH U15 im Elfmeterschießen mit 3:5 geschlagen geben.

Verbands-Pokal der FCH U14 wurde abgesetzt

Die FCH U14 aus dem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum hätte zum Verbands-Pokal die Young Boys Reutlingen empfangen. Das Spiel konnte allerdings auf Grund von zu wenig Spielern im Reutlinger Kader nicht stattfinden und wurde somit abgesetzt.

Am vergangenen Wochenende siegte die Mannschaft von Paul Schrievers in der C-Junioren Landesstaffel 2 mit 8:2 gegen den TSV Schmiden I. An diesem Samstag, 25. September, um 15 Uhr ist die FCH U14 am 2. Spieltag beim 1. FC Eislingen I zu Gast (Haldenstraße 45 Eislingen).

FCH U13 gewinnt doppelt zum Saisonstart

In der D-Junioren Talentrunde konnte die FCH U13 von Cheftrainer Cevahir Ulas mit zwei Siegen in die Saison starten. Am 1. Spieltag gab es einen 6:0-Heimsieg gegen die SG Sonnenhof Großaspach I. Auswärts beim SSV Reutlingen gewannen die Rot-Blau-Weißen in einem 10-Tore-Spiel mit 3:7.

An diesem Wochenende steht das Derby gegen den SSV Ulm auf heimischen Grund an. Am Samstag, 25. September, um 14:45 Uhr sind die Ulmer zum 3. Spieltag auf dem Kunstrasenplatz Ost (Schloßhaustraße 160 Heidenheim) zu Gast.

Außerdem war die FCH U13 bereits bei zwei Sonderspielrunden mit dabei. Dabei geht es darum, im 5(+1) gegen 5(+1) die Entwicklung der Spieler mit mehr Ballaktionen auf engem Raum zu fördern, das Ergebnis steht dabei im Hintergrund. Gegen den SV Darmstadt 98 musste sich die FCH U13 mit 3:6 geschlagen geben, in Wiesbaden gab es ein 4:4-Remis.

FCH U12 im Bezirks-Pokal weiter

Die FCH U12 von Cheftrainer Andres Neher hat im Bezirkspokal gegen die SGM Herbrechtingen-Bolheim I souverän mit 7:0 gewonnen. Am 1. Spieltag der D-Junioren Bezirksstaffel stand für die FCH U12 das Derby gegen den VfR Aalen II an. Nach 60 gespielten Minuten musste sich der FCH mit 1:3 geschlagen geben.

An diesem Samstag, 25. September, um 13 Uhr ist die FCH U12 bei der SGM Union Wasseralfingen I zu Gast (Spieselstraße 25 Aalen).

Auch die FCH U12 nahm bereits an der Sonderspielrunde teil. Gegen den FSV Mainz 05 musste sich die FCH U12 mit 2:12 geschlagen geben, gegen die Stuttgarter Kickers gab es einen 6:7-Erfolg.

Der Spielbetrieb im HARTMANN NLZ ist wieder in vollem Gange.