Wir für unsere Region

FCH Vereinsfreunde stellen sich vor: Der SV Mergelstetten

Seit dem Jahr 2019 ist der SV Mergelstetten im Rahmen des Projekts „Wir für unsere Region“ einer der Vereinsfreunde des 1. FC Heidenheim 1846. Hier stellt sich der SVM, welcher nicht mal 1000 Meter Luftlinie vom 1. FC Heidenheim 1846 beheimatet ist, vor (Titelfoto: Nicole Ette).

1872 gründeten sportbegeisterte Männer den Turnverein, welcher am 14. August 1879 als Turnverein Mergelstetten 1879 eingetragen wurde. Der Turnverein Mergelstetten hat nach dem Ersten Weltkrieg im Jahr 1919 die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten wieder aufgenommen. Einige Sportler hatten in dieser Zeit ihre Begeisterung für den Fußball entdeckt. So wurde am 21. Februar 1920 die Fußballabteilung gegründet. In den Jahren bis 1930 war der Verein sehr erfolgreich. Drei Meisterschaften führten die Mannschaft bis in die damalige A-Klasse.

Trotz großer wirtschaftlicher Probleme zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise machte man sich auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück für einen neuen Sportplatz. Nach den Spielstätten auf der Arphalde auf den Reutenen und dem Kistelberg wurde man 1928 im Brenztal fündig. Dieses Sportgelände sollte dann für 40 Jahre die Heimat der Abteilung werden. In den Jahren 1968 bis 1970 folgte dann der schrittweise Umzug auf das vereinseigene Gelände auf den Reutenen. In diesem Jahr ist auch die Mergelstetter Geschäftsstelle in den Neubau auf die Reutenen gezogen.

Das Vereinsgelände des SVM

Der SVM präsentiert sich in all seiner Abteilungs-Breite

Zwischen 1930 und 1945 war die freie Gestaltung in Sport und Gesellschaft sehr eingeschränkt. Nach einem Zwangsabstieg 1933 wurde der „normale“ Sportbetrieb weitestgehend lahmgelegt. Nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1945 kam wieder Leben in den Turnverein Mergelstetten und seine verschiedenen Abteilungen. Um allen Abteilungen gerecht zu werden, wurde der Name in Sportverein Mergelstetten 1879 e.V.  geändert. Inzwischen gehören neben Fußball und Turnen auch die Radsport-, Volleyball-, Tischtennis-, Tennis-, Tanzsport-, Taekwando-, Sportschützen-, Ski-, Schwimm-, Leichtathletik-, Bogenschützen- und Behindertensportabteilung zum SV Mergelstetten

Die Fußballabteilung konnte wieder an die erfolgreichen 1920er-Jahre anknüpfen. Zum 30-jährigen Jubiläum 1950 war man wieder in der Bezirksklasse angekommen und hat das Jubiläumsspiel gegen den siebenfachen Deutschen Meister 1. FC Nürnberg bestritten. 3.000 begeisterte Zuschauer verfolgten das Spiel auch auf den Bahngleisen der Brenztalbahn, die deshalb angehalten werden musste. Das Ergebnis von 1:11 für die Gäste aus Nürnberg war damals nur Nebensache.

1950 duellierte sich der SVM im Jubiläumsspiel mit dem 1. FC Nürnberg (Foto: SVM Archiv)

Die Fußballabteilung der Mergelstetter besteht seit 100 Jahren

Gute Jugendarbeit in den 1950er-Jahren brachte dann den Umbruch bei den aktiven Mannschaften. Die Erste Mannschaft hat den Aufstieg bis in die 2. Amateurliga geschafft und konnte sich dort auch einige Jahre halten. Die Begeisterung in der Fußballabteilung war in diesen Jahren so groß, dass der SVM drei Mannschaften bei den Aktiven gemeldet hatte. Nach 1964 kam 1969 ein weiterer Abstieg in die B-Klasse (heute Kreisliga A).

Im Jahr 1971 wurde die Abteilung Frauenfußball gegründet. Die Damenfußballmannschaft war über viele Jahre sehr erfolgreich, schaffte den Aufstieg bis in die Verbandsstaffel. Nach einigen Jahren machte sich die Damenfußballmannschaft selbstständig und spielt heute unter dem Namen FFV Heidenheim.

Von 1974 bis 1976 spielten die Mergelstetter Fußballer nochmals in der A-Klasse (heute Bezirksklasse). Seit 1976 spielt man nun in den Klassen der Kreisliga A und B. 2014 stieg man wieder in die Kreisklasse A auf und hält sich seither immer im vorderen Drittel der Tabelle. Viele gute Anläufe, um den Sprung in die Bezirksklasse zu schaffen, sind oft nur knapp gescheitert. Zuletzt 2017, als man bei den Relegationsspielen dem SSV Aalen unterlag.

Insgesamt stellt die Fußballabteilung des SV Mergelstetten in dieser Saison sieben Jugendmannschaften und zwei Herrenmannschaften. Somit ist die Fußballabteilung mit ihren fast 500 Mitgliedern ein Aushängeschild des Vereins. Als Besonderheit des Vereins kann man erwähnen, dass der SV Mergelstetten mit dem 1. FC Heidenheim1846 der einzige Verein in der Umgebung ist, der sowohl in der Jugend, als auch im Aktivenbereich ohne Spielgemeinschaft mit anderen Vereinen auskommt.

Im Oktober 2020 ehrte der SV Mergelstetten seine Fußballabteilung zum 100-jährigen Geburtstag mit einer kleinen Zeremonie, da die Corona-Pandemie leider nicht mehr zuließ. Zur Ehrung der SVM-Fußballabteilung kam Jens-Peter Schuller, WFV-Bezirksvorsitzender Ostwürttemberg, auf das Sportgelände des SVM. Er hob die gute Arbeit der Abteilung hervor, die sich auch in schwierigen Zeiten immer ihrer gesellschaftlichen und sozialen Aufgaben bewusst gewesen war und die Wichtigkeit der Jugendarbeit erkannt und somit eine wertvolle Basisarbeit für den Fußballsport habe. Der SVM könne stolz auf sein schönes und modernes Sportgelände sein, welches nicht nur bei den Spielern im Verein, sondern auch bei den Gästemannschaften immer sehr beliebt ist. Schuller überreichte den Verantwortlichen der Abteilung die Plaketten des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) sowie des Württembergischen Fußballverbands (WFV).

Eigentlich war eine große Jubiläumsfeier zum 100-jährgen Geburtstag geplant. Es sollte ein Fest mit vielen Aktionen über zwei Wochenenden stattfinden. Es waren verschiedene Fußballturniere, Liveauftritte mit verschiedenen Bands, ein großer Festakt und als Höhepunkt ein Fußballspiel gegen den 1. FC Heidenheim 1846 geplant. Leider musste all dies, wie andere Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie, abgesagt werden. Der SVM hofft natürlich, das Testspiel gegen den FCH zu gegebener Zeit nachholen zu können.

Den SV Mergelstetten und den 1. FC Heidenheim 1846 verbindet nicht nur die örtliche Lage, von nicht einmal 1000 Metern Luftlinie, sondern auch die seit 2019 bestehende Vereinsfreundschaft. Außerdem absolviert Kilian Peichl, Verteidiger beim SVM, seit dem 1. September seinen Bundesfreiwilligendienst beim 1. FC Heidenheim 1846.

Der nächste Vereinsfreunde-Themenabend steht an!

Nachdem coronabedingt der letzte Vereinsfreunde-Themenabend bereits knapp zwei Jahre zurück liegt, freut es uns umso mehr, dass wir am 15. Septenber 2021 den nächsten Themenabend zum Thema Presse- und Medienarbeit durchführen können. 

Beginn der Veranstaltung ist um 18:46 Uhr, bevor FCH Bereichsleiter Kommunikation Markus Gamm die Pressearbeit beim FCH vorstellt. Anschließend werden den Vereinsfreunden konkrete Ansätze und Empfehlungen für die Presse- und Medienarbeit in Amateurvereinen vorgestellt.

Als weiteres Highlight sind auch die FCH Profis Oliver Hüsing, Patrick Mainka und Kevin Sessa vor Ort. In einer Talkrunde berichten sie dabei über den Umgang mit den Medien als Fußballprofi. Außerdem stehen sie unseren Vereinsfreunden für weitere Fragen zur Verfügung.

Im Anschluss haben die FCH Vereinsfreunde noch die Möglichkeit, sich bei Essen und Getränken miteinander auszutauschen.

Solltet Ihr Interesse am Vereinsfreunde-Themenabend haben, könnt Ihr Euch per E-Mail unter weidhaas(at)fc-heidenheim.de anmelden.

Ansprechpartner FCH Vereinsfreundschaften: Simon Weidhaas

Tel.: 07321 947-1857
Mobil: 0162 965 1318
weidhaas(at)fc-heidenheim.de

Ihr habt Interesse an einer FCH Vereinsfreundschaft? Dann wendet Euch gern an unseren Ansprechparner beim 1. FC Heidenheim 1846!