HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum

Saisonstart der FCH U19 und U17 - Torhüter Frank Feller für die U18-Nationalmannschaft nominiert

In den beiden vergangenen Wochen bestritten die FCH U19 und U17 ihre ersten Spiele in der A-, sowie B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die anstehenden Partien der beiden ältesten Jugendmannschaften aus dem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum.

Für die FCH U19 stand am ersten Spieltag ein Auswärtsspiel beim 1. FC Saarbrücken an. Dabei konnte die Mannschaft von FCH U19-Cheftrainer Timm Fahrion, krankheitsbedingt noch vertreten durch Roger Prinzen (Sportlicher HARTMANN NLZ-Leiter), mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause gehen. Die Tore erzielten Felix Strodel in der 12. Spielminute und Mert Arslan in der 38. Minute. In der zweiten Hälfte verkürzten die Saarbrücker durch Tim Wachall auf 2:1. Der FCH konnte die Führung allerdings über die vollen 90 Minuten verteidigen und somit im ersten Bundesligaspiel den ersten Sieg einfahren.

Am vergangenen Samstag stand dann das erste Heimspiel für die FCH U19 an. Der VfB Stuttgart war zu Gast auf dem Rasenplatz West oberhalb der Voith-Arena. Die Stuttgarter gingen in der 29. Minute durch Elisio Widmann in Führung. In Halbzeit zwei war es zuerst Raul Paula, welcher doppelt traf und somit auf 0:3 stellte, ehe kurz vor Schluss noch Lukas Laupheimer den 0:4-Endstand aus Heidenheimer Sicht erzielte.

Der Saisonstart der FCH U17 in der B-Junioren-Bundesliga

Die Mannschaft von U17-Cheftrainer Achim Imrich startete nach einem spielfreien Wochenende am ersten Spieltag am vergangenen Wochenende mit dem zweiten Spieltag in die B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Zu Hause empfing der 1. FC Heidenheim 1846 den TSV 1860 München. Die FCH U17 schockte die Münchner früh mit einem Doppelschlag. Zuerst war es in der vierten Minute ein Eigentor von Christian Leone und dann in der achten Minute ein Treffer von Christopher Negele. In der zweiten Halbzeit kamen dann die Münchner besser in Fahrt und konnten durch Jeremiah Dosi und Christian Ehizibue den Ausgleich erzielen. Nach 80 gespielten Minuten (üblich für die B-Junioren) pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und somit trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden.

Für die FCH U17 gab es am 2. Spieltag ein 2:2-Unentschieden gegen den TSV 1860 München.

Ausblick auf die nächsten Spiele der FCH U19 und U17

Am Sonntag, 29. August um 10:30 Uhr trifft die FCH U19 im DFB-Pokal der Junioren auf den FC Hansa Rostock. Der 1. FC Heidenheim 1846 empfängt die Rostocker auf dem Rasenplatz West oberhalb der Voith-Arena (Heeräcker 16, 89522 Heidenheim). Das nächste Spiel in der A-Junioren Bundesliga bestreiten die Rot-Blau-Weißen am Samstag, 11. September, auswärts bei Eintracht Frankfurt.

Die FCH U17 spielt am dritten Spieltag (Samstag, 28. August um 14 Uhr) gegen die TSG Hoffenheim. Das Spiel findet auf dem Rasenplatz – Akademie-Arena Rasen 1 der Hoffenheimer statt (Häuselgrundweg 21, 74939 Zuzenhausen). Das nächste Heimspiel der U17 findet am Samstag, 11. September um 14 Uhr, gegen den Karlsruher SC, statt. Ebenfalls auf dem Rasenplatz West oberhalb der Voith-Arena (Heeräcker 16, 89522 Heidenheim).

Bei allen Heimspielen der U19- und U17-Junioren wird der Kiosk am Rasenplatz West für Euch geöffnet sein und mit kühlen Getränken und Stadionwurst versorgen. Die Eintrittspreise für die Spiele der Junioren-Bundesliga und den DFB-Pokal der Junioren sind analog zur vergangenen Saison:

Vollzahler: 6 €

ermäßigt: 4 €
ermäßigt (Schüler, Studenten, Rentner und Mitglieder)

Kinder bis 14 Jahre: Freier Eintritt

Wir bitten um Verständnis, dass vor Eintritt in den Zuschauerbereich ihre Kontaktdaten für eine mögliche Kontaktverfolgung aufgenommen werden müssen. Die 3G-Regel gilt NICHT. Allerdings müssen Sie bis zu ihrem Platz und auch wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann eine medizinische oder FFP2-Maske tragen.

FCH U19-Torwart Frank Feller ist für die U18-Nationalmannschaft des DFB nominiert

Der erst 17-jährige Frank Feller ist erneut für eine U-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball Bundes (DFB) nominiert worden. Im vergangenen Jahr war Feller für Deutschlands U17 im Einsatz, jetzt folgte die erste Nominierung für die U18-Nationalmannschaft des DFB in der anstehenden Länderspielpause.

Guido Streichsbier, Cheftrainer der U18-Nationalmannschaft des DFB, hat mit Frank Feller vom 1. FC Heidenheim 1846 einen seiner drei Kaderplätze für die Torwartposition besetzt. Der seit der Saison 2019/20 für den FCH spielende Frank Feller konnte nach seiner letzten Nominierung für die U17-Nationalmannschaft von Deutschland erneut für Aufsehen sorgen. Feller wird vom 29. August bis zum 6. September vom FCH für die U18-Nationalmannschaft abgestellt und bei den Länderspielen gegen die Slowakei, Österreich und Tschechien im tschechischen Budweis zum DFB-Kader zählen.

Nach einer zweitägigen Unterbringung in Herzogenaurach wird sich die deutsche U18-Nationalmannschaft anschließend in Tschechien aufhalten und sich dort auf die drei anstehenden Länderspiele vorbereiten.

Roger Prinzen, sportlicher Leiter des HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrums, freut sich für Frank Feller und erklärt: „Selbstverständlich freuen wir uns, dass Frank erneut für eine U-Nationalmannschaft nominiert wurde und hoffen natürlich, dass er gute Leistungen bringen wird, um mit gestärktem Selbstbewusstsein zu uns zurück nach Heidenheim zu kommen. Er ist ein großes Torwarttalent und hat schon als junger Jahrgang Einsätze in unserer U19-Bundesligamannschaft gesammelt. Natürlich zeichnet es auch erneut unsere Arbeit im HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum und insbesondere die Torwartausbildung um unseren Tortwartkoordinator Mario Aller aus.“