Wichtigste Spieltagsinfos im Überblick

Erneute Impfaktion gemeinsam mit dem Landratsamt sowie Teststation und kostenloser Busshuttleverkehr

Auch beim bevorstehenden Heimspiel der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga gegen den FC Hansa Rostock am kommenden Sonntag (13:30 Uhr) darf der 1. FC Heidenheim 1846 wieder Zuschauer in der Voith-Arena begrüßen! Für den Stadionbesuch gilt die „3G-Regel“. Alle wichtigen Infos zum Stadionbesuch gibt’s hier.

Die Stadionöffnung erfolgt zwei Stunden vor dem Anpfiff, also um 11:30 Uhr. Dabei verkehren wieder die kostenlosen Shuttlebusse zur Voith-Arena und nach Spielende zurück

Hier gibt’s den aktuellen Shuttlebus-Plan mit allen Haltestellen und Fahrzeiten!

Tickets für das Heimspiel gegen Hansa Rostock sind noch erhältlich! Pro Person können bis zu zwei Tickets erworben werden, da die Tickets ausschließlich personalisiert verkauft werden können. Neben dem FCH Fan- und Ticketshop sind die Tickets auch online erhältlich. Eine Tageskasse am Spieltag gibt es nicht, als Print at Home-Tickets können die Eintrittskarten aber auch noch am Spieltag online gebucht und ausgedruckt werden.

„3G-Regel“ verpflichtend

Für alle Besucher der Voith-Arena gilt die sogenannte "3G-Regel" (negativ getestet, vollständig geimpft oder vollständig genesen) mit entsprechenden Nachweisen, die nur in Verbindung mit einem Personalausweis gültig sind. Die 3G-Kontrolleure, die auch in mobilen Teams wieder rund um die Voith-Arena im Einsatz sind, werden erkennbar an ihren blauen Westen und blauen Beachflags sein. Wichtiger Hinweis: Der Nachweis eines Tests darf ab Spielende maximal 24 Stunden alt sein. Die in Schulen durchgeführten Schüler-Tests dürfen maximal 60 Stunden alt sein. Nach der 3G-Kontrolle berechtigt ein Bändchen zum Zutritt der Voith-Arena.

Gut zu erkennen an der blauen Weste: Die 3G-Kontrolleure rund um die Voith-Arena.

Eine Teststation zum kostenlosen Bürgertest auf dem Parkplatzgelände vor der HellensteinEnergie-Osttribüne ist ebenfalls eingerichtet und kann sehr gern in Anspruch genommen werden.

Dritte kostenlose Impfaktion gemeinsam mit dem Landratsamt Heidenheim – keine Anmeldung notwendig

Nach den beiden erfolgreichen Impfaktionen, im Rahmen des Max Liebhaber-Pokals gegen die TSG Hoffenheim und des Zweitliga-Auftakts gegen den SC Paderborn, haben sich das Landratsamt Heidenheim und der 1. FC Heidenheim 1846 dazu entschieden, erneut eine kostenlose Impfstation anzubieten. Rund 150 Personen hatten bisher das Impfangebot angenommen. Impfwillige haben nun am kommenden Sonntag die Möglichkeit, sich ohne Anmeldung mit dem Impfstoff Johnson & Johnson vor der HellensteinEnergie-Osttribüne impfen zu lassen.

Die Impfaktion wird erneut von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr in einem Zelt des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ) stattfinden. Geimpft wird von zwei anwesenden Ärzten. Eine Anmeldung dafür wird nicht erforderlich sein. Impfwillige haben lediglich ihren Personalausweis und – wenn vorhanden - ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitzubringen. Mit dem Impfstoff Johnson & Johnson reicht eine einmalige Impfung aus, um nach 14 Tagen den vollständigen Impfschutz zu erhalten.

Hinweis: Die Impfung vor Ort berechtigt daher also beim Heimspiel gegen Hansa Rostock noch nicht zum Zutritt der Voith-Arena. Hierfür ist für alle vor Ort geimpften Personen ein negativer Testnachweis notwendig.

Vor der HellensteinEnergie Osttribüne wird wieder kostenlos getestet und geimpft.

Zudem ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im gesamten Stadion verpflichtend – außer beim Verzehr von Speisen und Getränken am jeweiligen Sitz- oder Stehplatz. Die Kioske in der Voith-Arena, das Albstüble sowie der FCH Fan- und Ticketshop by Liha-Werbung und das Fanshop-Mobil haben geöffnet. Wie bereits seit zwei Jahren können Speisen und Getränke innerhalb der Zugangskontrollen zum Stadion ausschließlich bargeldlos erworben werden, also nur über Mobile Payment (EC-Karte, Kreditkarte, Smartphone, etc.). Neu hingegen: Mitgebrachte Taschen und Rucksäcke dürfen die Größe eines DIN-A4-Blatts nicht überschreiten.