1910 schlossen sich Voith-Ingenieure zusammen, beendeten das wilde Spiel ohne Regeln auf Wiesen und brachten unter dem Namen VfB Heidenheim erste Strukturen in den Heidenheimer Fußball. Seither erlebte die beliebteste Sportart Deutschlands in der Stadt an der Brenz jede Menge sportliche Höhen und Tiefen. Und das unter den verschiedensten Namen.

Alle Vereine oder Abteilungen beriefen sich jedoch auf das Gründungsjahr 1846, in dem zugegebenermaßen noch keiner an Fußball dachte, nicht einmal im Mutterland des Fußballs, in England. Auch der neue Verein, 1. FC Heidenheim 1846, knüpft an die langjährige Tradition des Sports in Heidenheim an und möchte die Geschichte des Fußballs in Heidenheim weiterschreiben.

Die Meistermannschaft von1955 schaffte den Aufstieg in die 1. Amateurliga
Die wichtigsten Eckdaten in der Geschichte des FCH
1910 - Voith-Ingenieure gründen den VfB Heidenheim
1911 - Gründung der Fußballabteilung des TV Heidenheim
1922 - Trennung vom Turnverein und Gründung des VfR Heidenheim
1936 - Umbenennung in VfL Heidenheim
1946 - Fußball wird beim VfL und TSB gespielt
1972 - Fusion von VfL und TSB zum hsb 1846
2007 - Abspaltung der Fußballer und Gründung des 1. FC Heidenheim 1846
2008 - Aufstieg in die Regionalliga
2008 - Gewinn des wfv-Pokals, Einzug in den DFB-Pokal
2009 - Aufstieg in die 3. Liga
2011 - Gewinn des wfv-Pokals, Einzug in den DFB-Pokal
2011 - Einzug in die 2. Hauptrunde des DFB-Pokals
2012 - Gewinn des wfv-Pokals, Einzug in den DFB-Pokal
2013 - Gewinn des wfv-Pokals (zum dritten Mal in Folge), Einzug in den DFB-Pokal
2014 - Meister 3. Liga, Gewinn des wfv-Pokals (zum vierten Mal in Folge)
Mit dieser starken Truppe ging der hsb 1978 in die neu gegründete Oberliga.

Voith-Arena
Schloßhaustraße 162
89522 Heidenheim

Fon: 07321 947 1800
Fax: 07321 947 1801

Tickets: 07321 947 1846

info@fc-heidenheim.de
www.fc-heidenheim.de
www.voith-arena.de


FCH Fan- und Ticketshop an der Voith-Arena (vor der Volksbank Osttribüne) haben für Sie wie folgt geöffnet:

Mo. bis Fr. 10:00 - 18:00 Uhr

an FCH Heimspielen von eine Stunde vor Stadionöffnung bis eine Stunde nach Spielende.